1971 | Präsidenten

Prof. Dr. med. Fritz E. Müller (1971-1974)

Prof. Dr. med. Fritz E. Müller ist Gründungsmitglied der VDPC. Er studierte in Bonn. Nach längerem Auslandsaufenthalt in London baute Müller das erste deutsche Zentrum für Schwerverbrannte und eine Abteilung für Plastische Chirurgie in Bochum auf. Von 1971 bis 1974 war er Präsident der VDPC. 1981 ernannte ihn die Ruhruniversität Bochum zum Professor. Er war aktiv in der internationalen Verbandsarbeit tätig, unter anderem als erster deutscher Delegierter in der Europäischen Vereinigung der Fachärzte (UEMS). Sein wissenschaftlicher Schwerpunkt gilt der Handchirurgie sowie insbesondere der Immunologie und Mikrobiologie der Infektionen Brandverletzter. Die Ehrenmitgliedschaft der DGPRÄC erhielt Müller 1992. Das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse wurde ihm 2000 verliehen.